Kaninchen

Große Kulleraugen, flauschiges Fell, niedliches Aussehen.  Kaninchen sind beliebte Haustiere, da sie als unkompliziert und pflegeleicht  gelten.

Leider informieren sich viele Menschen vor der Anschaffung eines Kaninchens viel zu selten. Deshalb möchten wir hier einige Aspekte zur artgerechten Haltung von Kaninchen aufgreifen und hoffen viele Kaninchenhalterinnen und Halter nehmen es sich zu Herzen...

 

Anschaffung

Wie bei jedem Tier, sollte man sich auch bei der Anschaffung von Kaninchen vorher gut überlegen auf was man sich einlässt. Ein Kaninchen kann im besten Falle 10 Jahre und älter werden und kostet in dieser Zeit einiges an Geld.

Es sollte klar geregelt werden wer sich um die Versorgung der Kaninchen kümmert. Auch die Betreuung im Urlaub sollte geklärt werden.

 

Haltung

Kaninchen sind Fluchttiere und benötigen daher viel Platz.

Es gibt eine Faustregel, die lautet pro Tier 2m² Käfig zzgl. Auslauf.

Leider wird dies viel zu selten eingehalten und Kaninchen landen in 1 m Käfigen aus dem Handel. Es gibt leider kaum annähernd artgerechte Behausungen zu kaufen. Ein 140cm Käfig ist das Mindeste was Sie ihren Tieren anbieten sollten. Natürlich mit der Möglichkeit diesen verlassen zu können.

Am Besten ist Selbstgebautes. Im Internet gibt es viele Seiten, die sich mit dem Bau von Kaninchenheimen für Außen und Innen beschäftigen.

 

Neben einem großen Gehege benötigen Kaninchen viel Auslauf, erklärt A. Roggemann von der Kaninchenhilfe Deutschland: "Die Tiere wollen nicht nur auf einer kleinen Stelle hoppeln, sondern rennen, Haken schlagen, springen und buddeln. Wenn man sie in der Wohnung hält, sind vier Stunden Auslauf täglich das Minimum". Der Verein Kaninchenhilfe Deutschland bietet Beratungen per E-Mail und Telefon an. (Quellenangabe: Zeitschrift ÖKO-Test)

 

Gesellschaft
Oft werden Kaninchen alleine gehalten, obwohl sie sehr gesellige Tiere sind. In der Wildnis leben sie in Kolonien, und auch Hauskaninchen brauchen zum Glücklichsein einen Partner. Ein Meerschweinchen ersetzt diesen nicht und sind als Partner nicht geeignet!

In wenigen Ausnahmen gibt es einzelgänger Kaninchen. Dies ist sehr selten und meist auf schlimme Erfahrungen zurückzuführen. Falls wir ein solches Tier in der Vermittlung haben - ist dies extra beschrieben. Es ist aber auf jeden Fall zu testen ob ein solches Tier nicht doch noch den Traumpartner findet.

 

Gesundheit

Wenn Sie das Gefühl haben mit Ihrem Kaninchen stimmt etwas nicht, dann gehen Sie zeitnah zum Tierarzt. Nur dann kann dem Tier geholfen werden.

Kaninchen sind Spezialisten im Verbergen von Krankheiten oder Unwohlsein.

Denken Sie daran, dass Ihr Tier nicht mit Ihnen sprechen kann und Ihnen sagt was ihm fehlt.

Vor der Anschaffung von Kaninchen sollte man auch den Kostenfaktor überdenken, den Tierarztkosten verursachen können.

 

Beschäftigung

Damit Ihr Kaninchen seiner Neugierde und Lebhaftigkeit nachkommen kann braucht es Unterhaltung. Die Nager sind begeistert von Häuschen oder Kartons mit mehreren Ein- und Ausgängen. Korkröhren und Äste zum drüberhüpfen und Anknabbern stehen auch ganz hoch im Kurs.

Bitte verwenden Sie nur Naturmaterialien und keine Häuschen etc aus Plastik.

 

Richtiges Futter

 

Neben der richtigen Gesellschaft und dem artgerechten Gehege braucht ein Kaninchen auch qualitativ hochwertiges Futter.

Kaninchen haben eine sehr komplexe und empfindsame Verdauung.

Bitte füttern Sie keine Leckerchen wie Milchdrops oder Knabberstangen. Achten Sie auf den Inhalt. Es gibt mittlerweile auch Knabberstangen, die Kaninchentauglich sind (-> z.B. JR Farm Grainless Farmys oder Leckerchen von Steppenlemming)

 

Ihr Kaninchen braucht:

- qualitativ hochwertiges, gut riechendes Heu (verwenden Sie kein kleingehächseltes, muffig riechendes oder vergilbtes Heu).

- Stroh zum Knabbern

- täglich frisches Obst und Gemüse

- Kräuter getrocknet und/oder frisch

(- Trockenfutter ohne Getreide)

 

Leider füttern die meisten Kaninchenhalter nach wie vor Getreidehaltiges, oftmals noch gefärbtes Futter mit Zuckeranteil.

 

Bieten Sie Ihren Kaninchen Zweige zum Benagen und Knabbern an. Das fördert den Zahnabrieb und schmeckt.

 

Hier finden Sie Informatives in Sachen Kaninchenernährung

 

Kaninchenfutter

 

Kaninchenladen

 

(Teilweise zitiert von sweetrabbits)

 

 

 

 

 

So sollte Kaninchenfutter aussehen.

Getreidefreie Kräuterpellets, getrocknete Kräuter, Blätter und Blüten.

Mustergültige Kaninchenbehausungen

Das Haus ist ein Bausatz von e-bay, den ich noch "aufgerüstet" habe, die Gehegewände sind selbst gebaut. Der ebenfalls selbst gebaute Innenkäfig hat jetzt auch noch einen kleinen zusätzlichen Auslauf bekommen, wenn für längeren Ausgang mal weniger Zeit ist.

Dieses tolle Gehege ist tagsüber komplett nutzbar, Nachts kommen die 4 Kaninchen in den linken, komplett geschlossenen Teil mit angrenzendem Stall.

Dieses Gehege ist 4x2 m und dient zwei Kaninchen als Auslauf. Es ist oben ebenfalls abgedeckt durch Gitter und bietet so Schutz vor Fressfeinden. Nachts sind Leon und Nala in einem Marderfesten Kaninchenstall untergebracht. Um die Tiere vor Sonne zu schützen, wird ein Gehegeteil abgedeckt.